Ausbildung zur DaZ-Lehrkraft

 

ZQ 94 (verkürzte Zusatzqualifizierung)

 
Mittwoch, 24.04.2019 - Samstag, 27.04.2019
Freitag, 31.05.2019 - Samstag, 01.06.2019
Mittwoch, 05.06.2019 - Freitag, 07.06.2019

Portfolioabgabe am 12.07.2019

Die Unterrichtszeiten sind von 08:30 Uhr bis 15:45 Uhr.


 

ZQ 95 (unverkürzte Zusatzqualifizierung)

 
Montag, 19.08.2019 - Samstag, 24.08.2019
Montag, 26.08.2019 - Samstag, 31.08.2019
Montag, 16.09.2019 - Freitag, 20.09.2019

Dienstag, 24.09.2019 - Samstag, 28.09.2019

Portfolioabgabe am 04.11.2019

Die Unterrichtszeiten sind von 08:30 Uhr bis 15:45 Uhr.

Bitte beachten:
Diese ZQ findet nur bei ausreichender Teilnehmerzahl statt.

 

Wer benötigt eine Zusatzqualifizierung Deutsch als Zweitsprache (DaZ)?

Um in Integrationskursen zu unterrichten, fordert das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) eine Zusatzqualifizierung, wenn kein Studienabschluss im Fach Deutsch als Zweitsprache oder Fremdsprache vorliegt. 

Voraussetzung für die Teilnahme an einer Zusatzqualifizierung Deutsch als Zweitsprache (DaZ) und Dauer

Das BAMF hat in einem Kriterienkatalog festgelegt, wer welche Art der Zusatzqualifikation benötigt. Grundsätzlich gibt es drei Möglichkeiten:

a. Sie benötigen keine Zusatzqualifizierung
b. Sie benötigen eine verkürzte Zusatzqualifizierung im Umfang von 70 Unterrichteseinheiten im Rahmen einer Präsenzveranstaltung
c. Sie benötigen eine unverkürzte Zusatzqualifizierung im Umfang von 140 Unterrichtseinheiten im Rahmen einer Präsenzveranstatung.

Welcher Fall auf Sie zutrifft, entnehmen Sie bitte dem Kriterienkatalog des BAMF: "Zulassungskriterien für die Zusatzqualifizierung von Lehrkräften in Integrationskursen"

Über die Präsenzphasen hinaus ist es erforderlich, selbständig Inhalte weiter zu vertiefen und der Austausch in Lerngruppen ist erwünscht. Pro Unterrichtseinheit werden vom BAMF  weitere 45 Minuten Selbstlerntätigkeit der SeminarteilnehmerInnen erwartet.

Für den erfolgreichen Abschluss und die Zertifizierung ist das Erstellen eines abschließenden Portfolios, bestehend aus Lehrwerksanalyse, Unterrichtsfeinplanung sowie Selbstreflexion erforderlich.

Ziele und Inhalte der verkürzten und unverkürzten Zusatzqualifizierung
Wer dauerhaft in Integrationskursen unterrichten möchte, benötigt eine fachliche Vorbildung. Wir verknüpfen Praxiserfahrung auf lebendige Weise mit den geforderten Inhalten. Dabei setzen wir auf methodische, mediale, soziale und inhaltliche Vielfalt, um die methodischen Prinzipien erfahrbar zu machen und Ihnen das nötige Handwerkszeug für einen binnendifferenzierten und handlungsorientierten Unterricht mitzugeben. Weiterführende Informationen und mehr Details zum Aufbau der Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Integrationskursen entnehmen Sie bitte dem folgenden PDF. https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Integrationskurse/Lehrkraefte/konzeption-fuer-die-zusatzqualifikation-von-lehrkraeften-pdf.pdf?__blob=publicationFile- Migration und Migranten 

Weiterführende Informationen zum SprachHaus und zu unseren Vorstellungen und Leitzielen entnehmen Sie bitte unserem Leitbild. 

Kosten der Zusatzqualifizierung
Die Kursgebühr für die verkürzte Zusatzqualifizierung beträgt € 780,-;
die Kursgebühr für die unverkürzte Zusatzqualifizierung beträgt € 1.520,-.

Kostenübernahme 
Das BAMF fördert die Teilnahme an der Zusatzqualifizierung mit bis zu  735 € bzw. 1470 €, wenn nach Abschluss der Qualifizierung innerhalb von 18 Monaten mindestens 900 Unterrichtsstunden in Integrationskursen gehalten wurden. Weiter Informationen zur Kostenübernahme durch das BAMF entnehmen Sie bitte folgendem Link: http://www.bamf.de/DE/Infothek/Lehrkraefte/Zusatzqualifikation/zusatzqualifikation-node.html. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit Bildungsschecks bzw. Bildungspämien bei uns einzulösen.

Information und Anmeldung zur Zusatzqualifizierung
Für die Anmeldung bitte

  1. das Anmeldeformular ausfüllen und unterschreiben und zusammen mit
  2. Dem Schreiben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge bezüglich Ihrer „Zulassung zur Lehrtätigkeit im Integrationskurs Deutsch als Zweitsprache“ (nur als Kopie!). Falls der Antrag noch gestellt werden muss, dann bitte folgendes Formular runterladen http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Integrationskurse/Lehrkraefte/630-107_antrag-zulassung-lehrkraefte-pdf.pdf?__blob=publicationFile und ans BAMF schicken.
  3. Ihrem akademischen Abschluss
  4. Ihrem Lebenslauf

an die folgende Adresse schicken:
SprachHaus Overstolzenstr. 15 50677 Köln

Nach Eingang der Bewerbung melden wir uns bei Ihnen, um den weiteren Verlauf mit Ihnen abzustimmen und ggf. Auswahlgespräche zu führen. Um eine teilnehmerzentrierte und praxisorientierte Schulung sicherzustellen, führen wir auf Wunsch vor Beginn der Qualifizierungsmaßnahme individuelle Vorgespräche.

Sie haben noch Fragen?
Gerne beantworten wir Ihnen weitere Fragen zu Antragstelltung oder Zusatzqualifizierung per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Füllen Sie dazu einfach unser Kontaktformular aus und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen. Ihre Ansprechpartnerinnen sind:

Julia Ratai oder Heike Sakowski

Tel. +49 (0)221 - 80145156,  Fax +49 (0)221 - 8011076 Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Weiterführende Informationen zur Zusatzqualifikation finden Sie hier: www.bamf.de (Informationsportal des BAMF)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok